Die Akupunktur findet in unserer Gesellschaft immer größere Akzeptanz. Mittlerweile bezahlen sogar die gesetzlichen Krankenkassen Akupunktur für Knie- und Rückenschmerzen. Die privaten Kassen übernehmen in den meisten Fällen die gesamten Kosten. Daher bietet sich unsere TCM Ausbildung insbesondere für Ärzte oder Heilpraktiker an: zusätzliche therapeutische Erfolge werden mit zusätzlichen Einnahmen zu verbunden. Als Akupressur angewandt können auch weitere Therapeuten von der Akupunktur in der täglichen Arbeit profitieren.

 

Die größten Erfolge in der Akupunktur-Behandlung lassen sich erzielen, wenn vor der Behandlung eine entsprechende Diagnostik erstellt wird und die Behandlung mit chinesischen Kräutern begleitet und kombiniert wird. Um Ihnen ein möglich breites Spektrum der Heilmethoden der Taditionellen Chinesischen Medizin zu bieten, unterrichten wir in unserer TCM Ausbildung neben der Akupunktur auch die chinesischen Kräuter und Diagnostik. Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung in der  Aus- und Weiterbildung von TCM Therapeuten vermitteln wir profundes Wissen, das sich umgehend erfolgreich in der Praxis anwenden lässt. Die Erfolge unserer Schüler sprechen für sich.

TCM Ausbildung mit Schwerpunkt Akupunktur

Unsere TCM Ausbildung erstreckt sich über 3 Jahre und umfasst 360 Ausbildungsstunden á 60 Minuten. Pro Jahr finden 5 Kurse mit jeweils 4 Tagen Unterricht statt. Insgesamt beinhaltet die Ausbildung 15 Kurse.

Unsere Ausbildung richtet sich insbesondere an ÄrzteInnen, HeilpraktikerInnen, PhysiotherapeutInnen, ApothekerInnen/PharmazeutenInnen und an alle, die in Heilberufen tätig sind und ein fundiertes theoretisches und praktisches Wissen in der TCM erhalten wollen.

Neben der Akupunktur beinhaltet die Ausbildung

  • Grundlagen der fernöstlichen Philosophie

  • Physiologie

  • Pathologie

  • Erstellen einer Diagnose mittels Puls-, Zungen- und Gesichtsdiagnostik

  • Chinesische Arzneimitteltherpie

  • Diätetik

  • Praktisches Arbeiten unter Aussicht

  • Praktische Fälle

Ausbildungsinhalte Akupunktur/Akupressur

Akupunktur ist die höchste aller Künste der TCM! Einfach zu erlernen, aber sehr schwer zu beherrschen. In unserer Akupunktur Ausbildung gehen wir auf folgende Punkte ein:

Grundlagen

  • Meridianlehre
  • Hygiene
  • Punktelokalisationen
  • Nadeltechniken

Im Zusammenhang mit der entsprechenden Pathologie

  • Milz und Magen

  • Niere und Blase

  • Leber und Gallenblase

  • Herz und Dünndarm

  • Lunge und Dickdarm

  • Meridianpathologie

  • Akupunkturpunkte und -kombinationen, Extrapunkte

Vertiefung

  • Akupunktur Nadeltechniken, Antike Punkte, Ohrakupunktur, Schädelakupunktur, Moxibustion, Schröpfen

  • Meridianeinteilungen, anatomische Maßeinheiten (cun) Akupunkturpunktlokalisation, Sondermeridiane

  • Erkrankungen und ihre Behandlungen mit Akupunktur

  • Patienten-Fallbeispiele: Befragung, Puls, Zunge,

  • Differentialdiagnose, Akupunktur-Behandlungsplan

Mit viel Erfahrung zum Ziel

Der Anspruch an unsere TCM Ausbildung ist es nach erfolgreichem Abschluss eine eigenständige Praxis erfolgreich leiten zu können. Zudem kann ein Absolvent unserer TCM Ausbildung im Rahmen eines Praktikums in China von dem Wissen der chinesischen Professoren vor Ort profitieren.

Um diese Ziele mit Ihnen zu erreichen, unterrichten wir die chinesischen Kräuter gleich von Beginn der Ausbildung mit. Nur mit dem Wissen über die Kräuter können Schüler die Strategie der Professoren in China nachvollziehen, in China werden sehr viel häufiger Kräuter als Akupunktur angewendet.

In unserem Unterricht wechseln wir immer zwischen Theorie und Praxis ab, dieses praxisorientierte Lernen hilft den SchülerInnen das Erlernte abzuspeichern. Wir nutzen sehr oft die Nachmittage für Akupunktur-Übungen, um das morgens erlernte theoretische Wissen mit Praxis zu festigen. Sobald der Wissensstand der Klasse ausreichend ist, integrieren wir an möglichst viele klinische Fälle in den Unterricht.

 

 

Kosten

Die Kosten für ein Ausbildungsjahr lassen sich durch diesen einfachen Aufbau der TCM Ausbildung leicht berechnen:

Jeder der 15 Kurse kostet 465 EUR, somit fallen für jedes der drei Ausbildungsjahre Kosten in Höhe von 2.325 EUR an.

Wir bieten unseren StudentInnen, die gegen einen Jahresbeitrag in Höhe von 95,00 EUR unserem Avicenna Verband e.V. beitreten, die Möglichkeit die Ausbildungsgebühren in vergünstigten Raten zu bezahlen. Die Gebühr pro Kurs beträgt für Verbandsmitglieder 419 EUR und pro Ausbildungsjahr 2.095 EUR.

 

Weitere Kosten für die TCM Ausbildung

  • Abschlussprüfung nach der absolvierten Ausbildung: einmalig 180 EUR

  • Fachliteratur für die Ausbildung: einmalig 200 Euro

Skripten stellen wir als PDF-Dateien vor dem Kurs zum Selbstausdrucken zur Verfügung. Gerne können Sie die PDF-Dateien auf Ihrem Tablet oder Computer bearbeiten, dies ist zudem umweltfreundlich.

 

Rentieren sich die Investitionen für eine TCM Ausbildun

Ob sich die Kosten für eine TCM Ausbildung rentieren, hängt davon ab in welchem Umfang und Art die gelernten Fähigkeiten eingesetzt werden.

Bis Sie als Arzt oder Heilpraktiker eine gut gehende Praxis haben vergehen oft 2-3 Jahre. Nach dieser beschwerlichen Zeit können Sie in der Woche bis zu 40 Patienten in der Woche behandeln. Wenn Sie jetzt einen durchschnittlichen Betrag von 80 EUR pro Behandlung veranschlagen, kann ein monatlicher Umsatz von 12.800 EUR pro Monat erzielt werden. Hiervon müssen noch Kosten für Raummiete, Angestellte und Versicherungen abgezogen werden.

 

 

Als Angestellter in einer großen Praxis oder Klinik können sie von einem Brutto-Einkommen von 2.400 – 3.000 EUR ausgehen. Das Gehalt kann sich noch durch bezahlte Weiterbildungen des Arbeitgebers erhöhen.

Arbeiten Sie in einem Angestelltenverhältnis, empfehlen wir Ihnen mit dem Arbeitgeber zu sprechen ,ob er bereit ist sich an den Kosten der Ausbildung zu beteiligen oder sogar komplett zu übernehmen. Insbesondere Arbeitgeber haben großes Interesse daran Ihr Personal besser zu qualifizieren und am Arbeitsplatz zu halten. Auch der Arbeitgeber profitiert von ihrer guten Ausbildung und kann die Kosten steuerlich vollständig absetzen.

Sind sie selbständig tätig können sie durch die TCM-Ausbildung Ihre Verdienstmöglichkeiten erhöhen und erhalten neue Perspektiven. Die Kosten für die TCM Ausbildung können sie steuerlich absetzten.

Es gilt auch andere Aspekte zu berücksichtigen. Menschen mit alternativen Heilmethoden zu helfen ist eine sehr tolle und befriedigende Arbeit. Die positiven Auswirkungen und die Zufriedenheit die sie dadurch erhalten lassen sich nicht finanziell messen.

 

Wenn Sie Arzt, Heilprakter oder Physiotherapeut sind und sich für Traditionelle Chinesische Medizin interessieren, dann können wir Ihnen unsere TCM Ausbildung ans Herz legen. Laden Sie sich hier kostenlos unser eBook „Schritt für Schritt zum TCM-Therapeut“ herunter und erfahren Sie alles, was hier zu beachten ist.